Allgemeine Geschäftsbedingungen


§ Vertragsschluss
Alle Angebote sind freibleibend, solange der Vorrat reicht. Ein verbindlicher Kaufvertrag kommt bei allen Formen der Bestellung (insbesondere solchen, die schriftlich, per Fax, telefonisch oder über unseren Internet-Shop erfolgen) zustande.

§ Versand – Lieferbedingungen
Die nachstehenden Lieferbedingungen gelten für alle Warenlieferungen an Kunden.
Versandkosten innerhalb Deutschlands (Inselfracht extra, da Tagespreis abgerufen werden muss), inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Von       1  –  6 Fl.     7,00 €
Von       7 – 12 Fl.     7,00 €
Von     13 – 18 Fl.     7,00 €
Von     19 – 36 Fl.   14,00 €
Von     37 – 59 Fl.     0,60 € / Fl.
Von   60 – 119 Fl.     0,50 € / Fl.
Ab 120 Fl. Frachtfrei innerhalb Deutschlands
Inselfracht auf Anfrage


§ Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren, Eigentum des Weingut Stephan Strobel.


§ Zahlungsbedingungen
Unsere Rechnungen sind sofort nach Erhalt zur Zahlung fällig, spätestens jedoch nach 14 Tagen.
Wir behalten uns vor, bei Erstkunden gegen Vorkasse zu liefern.
Bankverbindung: Raiffeisenbank Fränk. Weinland, IBAN DE92 7916 1058 0002 512777
BIC: GENODEF1ERN
Der Besteller kann nur dann aufrechnen, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder vom Weingut Stephan Strobel anerkannt sind.
Bei Nichterfüllung bzw. Mahnungen berechnen wir geschäftsübliche Mahngebühren.


§ Widerrufsrecht für Verbraucher
Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Weingut Stephan Strobel
Schwarzacher Str. 17
97334 Sommerach

Tel. 09381/9357
Fax. 09381/6019
info@weingut-strobel.de

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückgewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde uns die empfangene Leistung sowie Nutzung nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, muss der Kunde insoweit Wertersatz leisten. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung muss der Kunde keinen Wertersatz leisten. Wertersatz für gezogene Nutzungen muss der Kunde nur leisten, soweit er die Ware in einer Art und Weise genutzt hat, die über die Prüfung der Eigenschaften hinausgeht.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Der Kunde hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde ein einem höheren Preis der Sachte zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertragliche vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung seiner Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung.


§ Gewährleistung
Die Rechte des Kunden bei mangelhafter Lieferung richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
Weinsteinausfall in Flaschen ist naturbedingt und stellt keinen Mangel dar.


§ Anzuwendendes Recht
Das Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht Der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.


§ Jungenschutz
Gemäß § 9 Jugendschutzgesetz ist eine Abgabe von Branntwein, branntweinhaltigen Getränken oder Lebensmittel, die Branntwein in nicht nur geringfügiger Menge enthalten, an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren verboten und eine Abgabe von Wein an Jugendliche unter 16 Jahren verboten. Der Käufer bestätigt mir der Abgange der Bestellung, dass er das erforderliche Lebensalter nach dem Jugendschutzgesetzt ausweist.